Die Bienen-Saison geht langsam zu Ende

Meine ersten Monate mit meinen Bienen gehen langsam zu Ende. Gestern Abend ist mir aufgefallen, dass ich jetzt schon dem Frühling entgegen fiebere … Im kommenden Jahr werde ich das erste Mal ein ganzes Bienenjahr miterleben. Schauen, ob meinen Bienen durch den Winter kommen, die ersten Ableger bilden, vielleicht versuchen Königinnen zu ziehen und meine Völker zu verjüngen und zu verstärken … Vielleicht zum ersten Mal eigenen Honig ernten? 

Für dieses Jahr bleibt mir nicht mehr viel zu tun: die Bienen sind eingefüttert und die Ameisensäurebehandlung ist abgeschlossen … Jetzt folgt in den kommenden Wochen noch die „Herbstdurchsicht“ mit meinem Imkervater und dann sind die Bienen für den Winter bereit. Wenn es dann ordentlich kalt ist, folgt noch die Oxalsäurebehandlung, um die letzten Varroen zu vertreiben … Dann beginnt das Warten auf den Frühling. 

Die Zeit dahin werde ich mit Veranstaltungen, Büchern und evt. Schulungen verbringen. Es geht am 10. & 11. Oktober mit den Berliner- und am 18. Oktober mit den Brandenburger Imkertagen los. Einige Bücher stehen auf der Wishlist und sehnsüchtig warte ich auf den Schulungsplan 2016 des Landesverbandes und des Bieneninstitutes … 

Wir werden sehen… 

Habt ihr Tips für mich? Welche Bücher lohnen sich und sollten von jedem Imker gelesen werden? Welche Schulungen machen Sinn, welche sind unabdingbar? Was kann ich im Winter noch tun, um das kommende Bienenjahr gut vorzubereiten? 

Bienen-Fotos

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*