Die ersten beiden Völker sind angekommen

Nach einigem Hin & Her und einer langen Wartezeit konnte ich vorgestern meine ersten beiden Bienenvölker auf ihren neuen Stand bringen. Vorbereitet war alles schon seit Wochen und nun endlich stehen sie bei mir …

Los ging das Alles vor mehr als einem Jahr … in einem „Selbstversorgerbuch“ erzählten die Autoren, wie schön es wäre eigenen Honig zu ernten, die Bienen zu beobachten, endlich Massen an Kirschen, Pflaumen, Beeren und Äpfeln zu ernten und sich im Winter am Licht der selbst gezogenen Wachskerzen zu erfreuen. Dann trafen wir irgendwann auf den „Sanssouci-Imker“ Eberhard Bergner und waren begeistert ob seines kleines Paradieses mitten in der Stadt und letztendlich traf ich irgendwann einen Menschen nach dem anderen, der irgendwie mit Bienen zu tun hat … ob es ein alter Angelkollege aus dem hohen Norden war, der erzählte, dass er schon seit Ewigkeiten auch Bienen hält oder mein Tischnachbar in einem „Urlaub am Chiemsee“ … überall waren auf einmal Menschen, die mir mit Begeisterung von ihren Bienen erzählten.  Davon inspiriert, begannen wir im Internet zu recherchieren und stießen sehr schnell auf die Bienenkiste, deren Ansatz uns sehr gefiel … es wurde weiter gelesen und bei Youtube die ersten Kanäle abonniert. Am Meisten haben mich die Kanäle „Imkerei Dirk Unger„, „Imkern von Anfang an„, foldissimo inspiriert und fasziniert … dann kam das erste eBook aufs Tablet „Imkern – Schritt für Schritt“ von Prof. Dr. Bienefeld und kaum ausgelesen kamen schon die nächsten Bücher ins Haus: „Der Wochenendimker“ von Karl Weiß, „Einfach imkern“ von Gerhard Liebig, „Bienen naturgemäß halten“ von Wolfgang Ritter  … Probeabos von „Die Biene“ und dem „Deutschen Bienenjournal“ flatterten in den Briefkasten und wurden begierig aufgesogen. Dann stieß ich auf Bruder Adam und seine Buckfastbienen (Buch „Meine Betriebsweise“) und damit fast zwangsläufig auf die Imkerei Gerdes und viele weitere Seiten, die sich dem Konzept des ungeteilten Brutraumes verschrieben haben … und irgendwann stieß ich dann endlich auch auf Imker hier in der Gegend – Bienen Baumann vermittelte den ersten Kontakt zu anderen Imkern in Ludwigsfelde und Umgebung und half mir mit Rat und Tat – sehr viel mehr, als ich zu träumen gewagt habe (Mario, wenn du das liest: Vielen, vielen Dank noch einmal!!!) … wenn man vom Universum so in eine Richtung geschubst wird, darf man sich nicht wehren. Der erste Versuch drei Völker zu übernehmen ging schief … nun aber – endlich – habe ich von Imker Bernd Schulz vom Imkerverein Zossen meine ersten beiden Völker übernehmen können!

Ich wollte endlich loslegen, wollte endlich starten … ein Jahr lang lesen und Videos gucken muss reichen …

Bienen-Fotos

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Der erste Tag … | Alles zu Bienen-Honig
  2. Vereinspflicht für Imker? | Alles zu Bienen-Honig

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*