Glyphosat beeinträchtigt das Orientierungsverhalten der Bienen

Wie die ECO-World in einem Beitrag zusammen fasst, verändert die Aufnahme von Glyphosat (Wikipediaeintrag zu Glyphosat) – einem der weltweit am häufigsten eingesetzten Pestizide – das Navigationsverhalten der Bienen. Es ist mMn davon auszugehen, dass dies nicht nur Honigbienen, sondern alle Wildbienen betrifft. Glyphosat wird jährlich auf ca. 30-40% der Ackerflächen aufgebracht und somit finden sich in vielen Pflanzen – wie Raps, Getreide, Mais und Zuckerrüben – Rückstände des Pflanzengiftes. Neben der WHO, die eine kreberregende Wirkung annimmt, vertreten auch NABU und Greenpeace den durch eigene Studien untermauerten Standpunkt, dass Glyphosat erhebliche Gesundheits- und Umweltrisiken birgt.

Wir möchten gesunde Bienen, eine gesunde, artenreiche Umwelt und natürlich auch gesunden, unverfälschten und mit möglichst wenig Schadstoffen belasteten Honig, daher unterstützen wir die Initiative zum Verbot des BUND: Glyphosat verbieten! und die Initiative Bündnis zum Schutz der Bienen des Melifera e.V.

Hier geht es zum Artikel auf ECO-News: Glyphosat beeinträchtigt das Orientierungsverhalten der Bienen

Artikel auf Spiegel-Online: Pestizid: WHO-Experten stufen Glyphosat als wahrscheinlich krebserregend ein

Bienen-Fotos

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*