Institut für Bienenschutz startet am 08. Juni

Logo des Julius Kühn-Institutes
Logo des Julius Kühn-Institutes

Am 08. Juni möchte Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt das neue Institut für Bienenschutz am Julius-Kühn-Institut (JKI) einweihen. Dort wurde vor wenigen Tagen genau dafür eine eigene Forschungsabteilung für Bienenschutz gestartet. Hauptfokus des Instituts soll der Schutz von Honig- und Wildbienen sowie die Bewahrung ihrer Ernährungs- und Lebensgrundlagen sein.

Wie das JKI mitteilt, wurde das Institut für Bienenschutz auf Wunsch des Bundeslandwirtschaftsministeriums eingerichtet. Leiter der Forschungsabteilung wird Jens Pistorius, der als Imker seit Jahren in den verschiedensten Gremien für den Bienenschutz engagiert ist.

Mehr Infos in der Pressemitteilung des JKI: Neues Fachinstitut für Bienenschutz im Julius Kühn-Institut nimmt Arbeit auf (PI Nr. 8)

Hoffen wir, dass das Institut frei von politischen Zwängen forschen und publizieren kann und nicht nur als Feigenblatt dient … denn auf der einen Seite, wird dieses Institut „auf Wunsch des Bundeslandwirtschaftsministeriums“ gegründet (was mich persönlich eher irritiert) andererseits will Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt das Verbot von Neonikotoiden aufweichen (Infos dazu hier, hier und hier) … bilde sich jeder selbst seine Meinung. 😉

Bienen-Fotos

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*