Klare Empfehlung für Presshonig

Im September 2016 wurde eine neue Studie veröffentlicht, die der Frage nachgegangen ist,  wie sich Presshonig von geschleudertem Honig unterscheidet. Das Ergebnis der Studie kurz zusammengefasst bedeutet: Presshonig kann als eigenständiges, klar abgegrenztes Produkt gelten. Der Nährstoffgehalt von gepresstem Honig (Gesamtkohlenhydrate, Gesamtlipide, Gesamtproteine, Flavonoide und Ascorbinsäure) sowie der Anteil von Mineralien (K, Ca, Mg, Na, Fe, Li, Zn) waren in gepresstem Honig deutlich höher. Die Menge an Pollen in gepressten Honigproben war 5,6-fach höher als in geschleuderten Proben. Gepresster Honig kann als eigenständiges Produkt mit einem höheren Mineralgehalt und größeren Nährwerteigenschaften angesehen werden.

Quelle: Nutritional and mineral contents of honey extracted by centrifugation and pressed processes von September 2016

Was bedeutet dies für euch? Wenn euch der Imker eures Vertrauens Presshonig oder Tropfhonig anbietet, probiert ihn aus, auch wenn er etwas mehr kostet, als geschleuderter Honig. Der höhere Anteil an Mineralien und der 5,6fach höhere Anteil an Pollen macht den Honig vielleicht etwas trüber, aber um einiges wertvoller als herkömmlich mit einer Schleuder gewonnener Honig. Insbesondere für Allergiker und von Heuschnupfen geplante Menschen, kann dieser Honig – durch den höheren Anteil an Pollen – zur Desensibilisierung und damit zur Verbesserung der Lebensqualität führen. Aber auch für alle anderen Menschen bedeutet der höhere Pollenanteil, ein Vielfaches an gesunden Aminosäuren, die für euer Wohlbefinden, eure gute Laune und letztendlich für eure Gesundheit wichtig sind.

 

 

Bienen-Fotos

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*