NABU-Studie: Blühsäume und Buntbrachen fördern die natürliche Schädlingsbekämpfung

Der NABU stellt auf seiner Webseite eine Studie vor, in der belegt wird, dass Wildpflanzen in der Nachbarschaft oder auf Brachflächen den Ertrag auf benachbarten Äckern erhöhen. So sind bspw. die Erträge auf Weizenfeldern mit Wildpflanzensaum oder Wildpflanzensaum in der Nachbarschaft um 350€/ha höher als bei einer Vergleichsgruppe ohne Wildpflanzen in der Nähe. 

Dies wäre aus meiner Sicht – neben dem Erhalt der Biodiversität – auch ein wirtschaftlicher Grund, um auf Brachflächen Bienenweide auszubringen… Hoffentlich lesen viele Landwirte diese Studie, unsere Bienen werden es danken und für euch gibt es mehr leckeren  Honig von Blühwiesen und mehr Ort der Erholung … Hier geht es zum Artikel: Wildpflanzen erhöhen Ertrag in benachbarten Äckern

Bienen-Fotos

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*